News / Aktuelles

Sacura-Bote - 2017 - WICHTIG!!

Eintrag am / über: 01.03.2017  / sacura

In den letzten Wochen meldeten sich vermehrt Einrichtungsleitungen und Freiberufler bei uns, weil die Staatsanwaltschaft Ermittlungsverfahren gegen die Einrichtungen anstrebt. Freiberufler sollen dabei als Zeugen gegen die Einrichtungen aussagen. Wir möchten Sie bitten, keine Alleingänge zu unternehmen.

Liebe Freiberufler

wenn Sie als Zeuge benannt worden sind, setzen Sie sich bitte mit der betroffenen Einrichtung in Verbindung. Machen Sie keine Aussagen, die nicht von einem Anwalt oder einer anderen, mit dem Thema vertrauten, Person gegengelesen wurde.

Liebe Einrichtungsleitungen

lesen Sie die aktuellen Rechtsprechungen zum Thema Freiberuflichkeit. Wir haben vermehrt diese Urteile an Sie versandt. Gerne senden wir Sie Ihnen noch einmal zu.

Diese Urteile der Sozialgerichte sprechen sich klar gegen die Machenschaften der Deutschen Rentenversicherungen und des Zolls aus. Freiberufliche Pflegekräfte sind nicht illegal. Sie sind erlaubt und eine unverzichtbare Unterstützung für die Alten- und Krankenpflege.

Sollten Sie einen fachkundigen Anwalt benötigen, wenden Sie sich bitte an uns!

Wenn das für Sie interessant klingt, dann erfahren Sie hier mehr →

Freiberufliche Tätigkeit durch Pflegekräfte möglich

Eintrag am / über: 24.11.2016  / sacura

Sozialgericht Berlin, Urteil vom 23.02.2016 - S 122 KR 304/15

Das Sozialgericht Berlin beurteilte, dass eine Pflegekraft durchaus freiberuflich tätig sein kann. Zwei Kriterien seien maßgeblich: Zum einen das eigene unternehmerische Risiko, zum anderen der Grad der Eingliederung in den Klinikbetrieb. Das eigene Unternehmerrisiko wurde bejaht, da die Pflegekraft nicht sicher sein konnte, wie oft sie in einem Monat zum Einsatz kommen würde. Weiter wurde der Abschluss einer eigenen Haftpflichtversicherung zur Absicherung des Haftungsrisikos als Indiz für ein eigenes Unternehmerrisiko bewertet. Weiteres entscheidendes Abgrenzungskriterium ist nach Auffassung des Sozialgerichts die Eingliederung in den Klinikbetrieb. Ein hohes Maß an Eingliederung in die Arbeitsorganisation stelle ein wichtiges Indiz für eine abhängige Beschäftigung dar. Gegen ein hohes Maß an Eingliederung spreche die äußere Erkennbarkeit als externe Pflegekraft, die fehlende Teilnahme an Teamsitzungen und Fortbildungen in der Klinik oder die Teilnahme an Visiten. Es müsse jedoch genau geprüft werden, ob eine aktive Mitwirkung an der Visite erfolge und die Kraft zum unentbehrlichen Teilnehmerkreis der Visite gehöre. Im letzteren Fall spreche die Teilnahme an einer Visite für eine Eingliederung.

Sozialgericht Gießen, Urteil vom 10.02.2016, S 17 R 520/14

Freiberuflichkeit der Pflege möglich
Das Sozialgericht Gießen hat in einer Entscheidung vom 10.02.2016 (S 17 R 520/14) dargelegt, dass eine freiberufliche Tätigkeit durch Pflegekräfte sehr wohl angenommen werden könne; maßgeblicher Anknüpfungspunkt sei § 7 SGB IV. Eine selbstständige Tätigkeit sei vornehmlich gekennzeichnet durch das eigene Unternehmerrisiko, das Vorhandensein einer eigenen Betriebsstätte, die Verfügungsmöglichkeit über die eigene Arbeitskraft und die im Wesentlichen frei gestaltete Tätigkeit und Arbeitszeit. Der Weisungsfreiheit Stünde auch nicht eine mögliche ärztliche Anordnung von Pflege entgegen. Entscheidend seien die Freiräume bei der Erfüllung der eigentlichen Pflegeaufgaben und der Übernahme eines eigenen Haftungsrisikos. Etwas anderes ergebe sich auch nicht daraus, dass die Pflegetätigkeit einer Absprache beim Schichtwechsel voraussetze. Die Tatsache, dass Pflegekräfte in der Weise zusammenarbeiten, dass bei der Übergabe Patient, Diagnose und Umfang der Pflege vorgestellt werden, führt nicht dazu, dass die jeweilige Pflegekraft in die Betriebsstruktur der Klinik eingegliedert sei. Vielmehr handele es sich dabei um in der Pflege übliche und notwendige Vorgehensweisen, die sich lediglich auf die konkrete Ausübung der Tätigkeit bei dem einzelnen Patienten beziehen und nicht auf eine darüber hinausgehende Einordnung oder Weisung. Für die Annahme eines Unternehmerrisikos seien die Höhe der Vergütung sowie die fehlende Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall oder Urlaub entscheidend. Die Ungewissheit von Anschlussangeboten stelle demgegenüber kein hinreichendes Unternehmerrisiko dar.

Aktuelle Rechtssprechung

Eintrag am / über: 23.11.2016  / sacura

Abgrenzung/abhängige Beschäftigung/Selbstständigkeit Unternehmerrisiko

Landessozialgerichtsurteil Baden-Württemberg vom 18.05.2015
LSG.Ba-Wü.Urteil.18.05.2015.L11R4586-12.[...]

Wer durch vertragliche Vereinbarung (z.B. im Rahmen eines Projektauftrages) selbst bestimmen kann, welche Arbeitsaufträge übernommen werden können, ob die Arbeit vom Homeoffice aus oder am Betriebssitz des Kunden verrichtet wird und nicht verpflichtet ist, an wöchentlichen Teambesprechungen teilzunehmen, übt grundsätzlich keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aus.

Gewichtiges Indiz für die selbstständige Tätigkeit ist das mit dem Einsatz von eigenem Kapital verbundene Unternehmerrisiko. Wird eigenes Kapital und die eigene Arbeitskraft auch mit der Gefahr/dem Risiko des Verlustes eingesetzt, ist also der Erfolg des Einsatzes der tatsächlichen und sächlichen Mittel ungewiss, so ist dies ein maßgebendes Kriterium für die Selbstständigkeit.

Diese Ungewissheit und damit ein weiteres Indiz für die Selbstständigkeit kann auch dadurch zum Ausdruck kommen, dass die Entlohnung nicht für die Bereitstellung der Arbeitsleistung, also unabhängig vom Projekt, Verkaufs- und Vermarktungserfolg, sondern nur für die tatsächliche Ausübung der Tätigkeit erfolgt.

Sacura-Verlosung

Eintrag am / über: 14.06.2016  / sacura

5. Verlosung

2016 findet jeden Monat eine Verlosung unter all denen, die mind. 120 Stunden im Monat für sacura gearbeitet haben, statt. Der Preis von Januar bis August ist eine Tischreservierung für 2 Personen auf dem Münchner Oktoberfest (inkl. 2 Maß Getränk und ein Wies´n Hendl). Für September bis Dezember verlosen wir einen Douglas Gutschein im Wert von 50,-€.

Brief an Frau Nahles

Eintrag am / über: 08.04.2016  / sacura

Ideen für den Gesetztesentwurf zum Thema Scheinselbständigkeit von Frau Nahles

Frau Sandra Albrecht hat sich eingehend mit den neuen Ideen für den Gesetztesentwurf zum Thema Scheinselbständigkeit von Frau Nahles befasst und in diesem Zusammenhang einen Brief an unsere Ministerin geschrieben!

Wenn das für Sie interessant klingt, dann erfahren Sie hier mehr →

Neuer Gesetzesentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen

Eintrag am / über: 15.02.2016  / b.b.h. Verband,

Neuer Gesetzesentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen

Die Bundesarbeitsministerin hat einen neuen Gesetzesentwurf zu Leiharbeit und Werkverträge vorgelegt. Dies deshalb, um dem Missbrauch zu Lasten der Arbeitnehmerschaft vorzubeugen. Hiernach soll die Verleihdauer auf 18 Monate begrenzt werden. Nach 9 Monaten soll der gleiche Lohn wie die Stammbelegschaft gelten. Auch soll die Beantwortung der „Scheinselbständigkeit – ja oder nein?“ nicht mehr allein der Rechtsprechung überlassen werden, sondern ein sog. Negativkatalog gesetzlich verankert werden. Danach gelten solche Erwerbstätige als „scheinselbständig“, die ohne unternehmerische Eigenverantwortlichkeit tätig sind und nur unselbständige Arbeitsleistungen erbringen. Maßgebliches Kriterium ist die persönliche Abhängigkeit des Auftragnehmers vom Auftraggeber. Was vertraglich vereinbart wurde, spielt keine Rolle.

Folgende Kriterien sind zu prüfen:

Pro Unternehmereigenschaft
  • Eigenes Büro
  • Nutzung eigener Betriebsmittel
  • Zeitliche Flexibilität
  • Weisungsfreiheit
  • Zahlung eines Unternehmerlohns
  • Mehrere Auftraggeber
Contra Unternehmereigenschaft
  • Integration in einen fremden Betrieb
  • Nutzung fremder Betriebsmittel
  • Feste Arbeitszeiten
  • Weisungsgebundenheit
  • Zahlung eines Festgehaltes
  • Wenige Auftraggeber

Wenn das für Sie interessant klingt, dann erfahren Sie hier mehr →

Sacura-Bote - 2016 ist Ihr Jahr

Eintrag am / über: 02.02.2016  / sacura

Liebe Freiberufler

wir möchten Sie nochmals an unsere Aktion 2016 erinnern und um Zusendung Ihres Stundennachweises für Januar 2016 bis spätestens 5. Februar bitten.

Denn wenn Sie mind. 120 Stunden im Monat für sacura gearbeitet haben, nehmen Sie am 8. Februar bereits an unserer 1. Auslosung teil.

Der Preis von Januar bis August ist eine Tischreservierung für 2 Personen auf dem Münchner Oktoberfest (inkl. 2 Maß Getränk und ein Wies´n-Hendl). Für September bis Dezember verlosen wir einen Douglas Gutschein im Wert von 50,- €.*

Wenn Sie sich dieses Jahr mindestens 2016 Stunden durch sacura vermitteln lassen, erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 500,- €.

* Da Tischreservierungen beim Oktoberfest erst im Frühjahr 2016 bestätigt oder abgesagt werden, behalten wir uns vor, im Fall einer Absage alternativ Gutscheine von Douglas im Wert von 50,- € an Sie zu versenden.

Aber auch wenn Sie weniger Zeit in eine Vermittlung durch sacura investieren können, bedanken wir uns für Ihre Treue und Loyalität.

  • Für 1.500 Std. erhalten Sie einen Gutschein von „Mediamarkt“ im Wert von 300,- €.
  • Für 1.000 Std. erhalten Sie einen Gutschein von „Amazon“ im Wert von 100,- €.
  • Für 500 Std. erhalten Sie einen Gutschein für ein Restaurant Ihrer Wahl im Wert von 40,- €.

Jeder Auftrag wird automatisch registriert und gezählt.

Wenn das für Sie interessant klingt, dann erfahren Sie hier mehr →

Sacura-Bote - Forderungsfinanzierung

Eintrag am / über: 14.01.2016  / sacura

Forderungsfinanzierung

Liebe Freiberufler!

Da es immer wieder vorkommt, sei es aus verwaltungstechnischen Gründen, Feiertage oder Ähnlichem, das es bei der Rechnungs zahlung zu Verzögerungen kommt, arbeiten immer mehr Freiberufler mit sogenannten Factoring-Firmen zusammen.

Das bedeutet, dass Sie Ihre Rechnung gegen eine „geringe Gebühr“ an eine dieser Firmen „verkaufen“ und dann innerhalb sehr kurzer Zeit, in der Regel 2-3 Tage, Ihr Geld auf dem Konto haben.

Das hat zur Folge, dass Sie Ihr ungenutztes Kapital in Liquidität umwandeln!

Wenn das für Sie interessant klingt, dann erfahren Sie hier mehr →

Sacura wünscht ein frohes Fest

Eintrag am / über: 22.12.2015  / sacura

Ein herzliches Dankeschön ...

...auch in diesem Jahr an alle unsere Kunden, Geschäftspartner und Freunde für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit, für Ihr Vertrauen und für Ihre Treue

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

Auch heuer haben wir uns, angesichts des großen Leids dieser verrückten Welt, wieder dafür entschieden auf Weihnachtspräsente und Weihnachtsgrüße per Post zu verzichten und stattdessen eine wohltätige Organisation zu unterstützen. In diesem Jahr haben wir am 11. Dezember, am sogenannten „Sternstundentag“ unter dem Motto: „Ein Tag im Zeichen der Nächstenliebe -Notleidende Kinder-" gespendet. Die Spendenbescheinigung können Sie in den nächsten Tagen gerne auf unserer Homepage unter Aktuelles einsehen.

Prämien im Jahr 2016

Eintrag am / über: 06.11.2015  / sacura

2016 ist Ihr Jahr,

denn wenn Sie sich im nächsten Jahr mindestens 2016 Stunden durch sacura vermitteln lassen, erhalten Sie einen Reisegutschein im Wert von 500,-- €

Aber auch wenn Sie weniger Zeit in eine Vermittlung durch sacura investieren können, bedanken wir uns für Ihre Treue und Loyalität.

  • Für 1.500 Stunden erhalten Sie einen Gutschein von "Mediamarkt" im Wert von 300,-- €
  • Für 1.000 Stunden erhalten Sie einen Gutschein von "Amazon" im Wert von 100,-- €
  • Für 500 Stunden erhaltne Sie einen Gutschein für ein Restaurant Ihrer Wahl im Wert von 40,-- €.

Ausserdem findet jeden Monat zusätzlich eine Verlosung unter allen, die mind. 120 Stunden im Monat für sacura gearbeitet haben, statt. Der Preis von Januar bis August ist eine Tischreservierung für 2 Personen auf dem Münchener Oktoberfest (inkl. 2 Maß Getränk und ein Wies'n-Hendl). Für September bis Dezember verlosen wir einen Douglas Gutschein im Wert von 50,-- €.

.......

Wenn das für Sie interessant klingt, dann erfahren Sie hier mehr →

Umsatzsteuerfreiheit von Pflegeleistungen

Eintrag am / über: 05.11.2015  / b.b.h. Versand

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Pflegeleistungen durch Vereinsmitglieder umsatzsteuerfrei sein können.

Er berücksichtigt die in Deutschland unzureichende Umsetzung des Unionsrecht und den aktuell herrschenden Pflegenotstand. Eine über einen Verein tätige Pflegehelferin begehrte die Steuerfreiheit ihrer Pflegeleistungen, welche sie gegen Entgelt für einen Verein erbrachte. Die Klägerin, welche keinen Abschluss als Pflegefachkraft vorweisen konnte, aber mit dem Verein Qualitätsvereinbarungen abgeschlossen hatte und „Nachweise über Fortbildungen“ vorlegen konnte, berief sich auf das für sie günstigere Unionsrecht. Der BFH entschied, dass es auf einen Berufsabschluss nicht ankomme und die Klägerin die persönlichen Voraussetzungen als „geeignete Pflegekraft“ erfüllte. Irrelevant ist zudem, ob vertragliche Vereinbarungen mit Pflegekassen bestehen, da der anerkannte Verein als solcher umsatzsteuerfreie Pflegeleistungen erbrachte, dessen Kosten größtenteils durch die Pflegekasse getragen worden sind.

Hilfe für Firmen und Privatpersonen

Eintrag am / über: 14.10.2015  / Das Gelbe Blatt

Büro- und Buchhaltungsservice an den Osterseen kümmert sich um Papierkram und Steuer

Antdorf - Wer kennt sie nicht, die Handwerker, die Kleingewerbler, die Freiberufler, die Neugründer, die die ganze Woche ihren Betrieb am Laufen halten, denen eine 40-Stunden-Woche fremd ist und die dann die Frage gestellt bekommen: Was machst du eigentlich am Wochenende? Unter Stöhnen hört man häufig die genervte Antwort: Ich muss meine Buchhaltung machen. Nicht anders ergeht es vielen Privatpersonen, die sich mit den Neuerungen der Technik und der Steuergesetze auseinandersetzen müssen.

Diese Sorge können nun der Vergangenheit angehören, denn am 01. Oktober erpffnete an der Dorfstrasse 18a in Antdort der Büro- und Buachhaltungsservice an den Osterseen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel →

Büro- und Buchhaltungsservice an den Osterseen

Eintrag am / über: 01.10.2015  / Sacura

Wächst Ihnen die Bürokratie über den Kopf ? Wir helfen Ihnen gerne!

Unterstützung für Unternehmen bei:

allgemeiner Korrespondenz nach Vorlage, Anlegen und Führen eines Ordnungsund Ablagesystems in Papier- sowie in digitaler Form, Internetrecherche, Scan-, Kopier- und Mailingservice, Angeboten, Rechnungs- und Mahnwesen.
Wir bieten Ihnen unsere Hilfeleistung für Ihre laufende Buchhaltung im Rahmen der in § 6 Nr. 3 und 4 StBerG zugelassenen Tätigkeiten:
Sortieren, Kontieren und Verbuchen der Belege, Kassenführung über Agenda, Debitoren-/ Kreditorenbuchhaltung, Kontenabstimmung, Ausdruck: BWA, SuSa, OPOSListe,Journal und Kontenblätter, laufende Lohnbuchhaltung.

Hilfe für Privatpersonen bei:

allgemeinen Schreibarbeiten, Schriftverkehr mit Behörden und Versicherungen, Aktenordnung: sortieren und ablegen, Internetrecherche, Scan- und Kopierservice, Einkommensteuervorbereitung.
Sie haben sich einen neuen PC oder Laptop angeschafft und brauchen Hilfe bei der Ersteinrichtung, Updates usw.?
Gerne helfen wir Ihnen bei der Erstellung von Profilen in sozialen Netzwerken und beim Aufbau Ihrer eigenen Homepage.

Lesen Sie hier mehr →

150 Euro Urlaubsgeld

Eintrag am / über: 25.07.2015  / Sacura

150,– EURO Urlaubsgeld für die erfolgreiche Vermittlung einer freiberufl ichen Fachkraft !

die Urlaubszeit verschaff t uns große Nachfrage! Wir benötigen daher vermehrt kurzfristig verfügbare, flexible freiberufliche Pflegekräfte für unsere Kunden. Sie könnnen uns helfen: Sie kennen jemanden, der sich beruflich verbessern oder neue Aufgaben übernehmen möchte und während der letzten 6 Monate nicht für sacura tätig war? Dann vermitteln Sie doch gleich Ihre/n Kollegin/en an uns weiter.

Lesen Sie hier mehr →

In der Pflege fehlen Vollzeitkräfte

Eintrag am / über: 02.06.2015  / aezteblatt.de

In der Pflege fehlen in den kommenden 15 Jahren 250.000 Vollzeitkräfte

Gelsenkirchen – Den Personalmangel in den verschiedenen Wohn- und Versorgungs­formen für pflegebedürftige Menschen beziffert hat das Institut Arbeit und Technik (IAT / Westfälische Hochschule). Die Studie ist im Rahmen des Pflege-Reports des Wissen­schaftlichen Instituts der AOK (WIdO) erschienen.

Lesen Sie hier mehr →

Weihnachtsaktion 2014 - Das schönste Geschenk: Glück!

Eintrag am / über: 15.12.2014  / Sacura

Geschützte Spielzonen für traumatisierte Kinder

Schaffen Sie einen Raum des Friedens für traumatisierte Kinder! World Vision richtet in vielen Katastrophen- und Konfliktgebieten geschützte Spielzonen für Kinder ein – sogenannte „Child Friendly Spaces“. Hier können die Mädchen und Jungen einfach Kind sein und mithilfe verschiedener Aktivitäten das Erlebte verarbeiten und für eine Weile vergessen.

http://www.worldvision.de/fuer-unternehmen.php

Lesen Sie hier mehr →

Fachmesse und Congress des Sozialmarktes

Eintrag am / über: 02.10.2014  / Sacura

Am 05. - 06.11.2014 sind wir auf der ConSozial 2014 in Nürnberg

Wie in jedem Jahr findet auch heuer, am 5. und 6. November, zum 16. Mal die Fachmesse und Congress des Sozialmarktes in Nürnberg statt. Auf der ConSozial finden Sie alles, was interessant, hilfreich und wissenswert für Ihren Berufsalltag ist. Wir als Aussteller würden uns freuen, Sie persönlich an unserem Stand 719 in der Halle 3A begrüßen zu dürfen.

ConSozial 2014 - Fachmesse und Congress des Sozialmarktes

Lesen Sie hier mehr →

WorldVision - Zukunft für Kinder

Eintrag am / über: 01.08.2014  / Sacura

Hilfsmaßnahmen im Südsudan fördern

Im Südsudan sind über eine Million Menschen auf der Flucht vor Krieg und Gewalt und suchen Schutz in Notunterkünften. In den Camps versinken die Flüchtlinge knietief im Schlamm, denn die Regenzeit hat begonnen und der Boden kann die Wassermassen kaum aufnehmen. Durch Fäkalien und Abfall im Wasser steigt auch die Infektionsgefahr. Daher will World Vision 20.000 Mädchen und Jungen in den beiden Flüchtlingslagern Malakal und Rom mit Gummistiefeln ausstatten.

Lesen Sie hier mehr →

»sacura« nun auch auf APP

Eintrag am / über: 16.04.2014  / Sacura

Damit auch Sie immer »up to date« sind

Liebe Freiberufler,
damit Sie immer „up to date“ sind, Sie Neuigkeiten und Aufträge zeitnah erreichen können, bietet sacura-Vermittlung nun allen Smartphone-Besitzern° eine APP an. Schauen Sie in Ihren Appstore und laden Sie sich diese kostenlose APP auf Ihr Handy. Die APP heißt sacura.

°Ausgeschlossen sind zur Zeit noch Handys der Marke Blackberry!

Vortrag für Pflegedienstleiter, Einrichtungsleiter und Geschäftsführer

Eintrag am / über: 10. Februar 2014  / Sacura

Sehr geehrte Pflegedienstleiter, Einrichtungsleiter und Geschäftsführer,
nachdem wir so zahlreiches positives Feedback von Ihnen erhalten haben, möchten wir Sie nun gerne persönlich zu unserem Vortrag zum Thema »Freiberufliche Pflegefachkräfte im deutschen Gesundheitssystem« einladen.

Die Veranstaltung wird an folgenden Orten stattfinden:

Augsburg: 07.03.2014 (10:00 Uhr – 14:00 Uhr)
Quality Hotel Augsburg, Kurt-Schumacher-Str. 6, 86165 Augsburg
Anmeldeschluss: 15.02.2014

Hanau: 11.04.2014 (10:00 Uhr – 14:00 Uhr)
Arcadia Hotel Hanau, Kurt-Blaum-Platz 6, 63450 Hanau
Anmeldeschluss: 10.03.2014

Bitte senden Sie das anhängende Anmeldeformular bis zu den genannten Terminen ausgefüllt an uns zurück. Mit Eingang der Teilnahmegebühr sind Sie verbindlich angemeldet.

Anmeldung →

Bärenstark e.V. »Trösterbärchen Tommy«

Eintrag am / über: 05. Februar 2014  / Sacura

Sponsorenbeitrag für die Trösterbärchen Tommy

Der Bärenstark e.V. bedankt sich ganz herzlich bei Ihnen für den geleisteten Sponsorenbeitrag. Es wurden bereits alle Tommys an die Kindergärten, die diese gewünscht haben, ausgeliefert. Wir frueen uns, dass die Trösterbärchen den Kindern nicht nur Trost spenden und die Angst nehmen, sondern auch die Erzieher bei der Betreuung der Kinder unterstützen. Spielerisch können die Kinder ermutigt werden, gemeinsam mit dem Bärchen sich im Kindergarten zu integrieren..

Lesen Sie hier mehr →

Workshop »Freiberufliche Pflegefachkräfte im deutschen Gesundheitssystem«

Eintrag am / über: 01. Februar 2014  / Sacura

Liebe Freiberufler,
wir möchten Sie gerne persönlich zu unserem Workshop zum Thema „Freiberufliche Pflegefachkräfte im deutschen Gesundheitssystem“ einladen.

Die Veranstaltung wird an folgenden Orten stattfinden:

Augsburg: 08.03.2014 (10:00 Uhr – 14:00 Uhr)
Quality Hotel Augsburg, Kurt-Schumacher-Str. 6, 86165 Augsburg
Anmeldeschluss: 06.02.2014

Heilbad Heiligenstadt: 29.03.2014 (10:00 Uhr – 14:00 Uhr)
Best Western, Hotel am Vitalpark, In der Leineaue 2, 37308 Heilbad Heiligenstadt
Anmeldeschluss: 27.02.2014

Hanau: 12.04.2014 (10:00 Uhr – 14:00 Uhr)
Arcadia Hotel Hanau, Kurt-Blaum-Platz 6, 63450 Hanau
Anmeldeschluss: 10.03.2014

Bitte senden Sie das Anmeldeformular bis zu den genannten Terminen ausgefüllt an uns zurück. Mit Eingang der Teilnahmegebühr sind Sie verbindlich angemeldet.

Anmeldung →

World Vision »Zukunft für Kinder«

Eintrag am / über: 23. Januar 2014  / Sacura

Helfen ist uns wichtig ...

Der Alltag in Syrien ist von Gewalt und bewaffneten Auseinandersetzungen geprägt. Hundertausende menschen mussten aus ihren Heimatstädten fliehen, viele in den benachbarten Libanon. World Vision hilft dort den Flüchtlingen besonders in der Region von Zentral- und West-Bekaa.

Lesen Sie hier mehr →

Mittwoch 22.01.2014 Interessanter Beitrag auf ARD

Eintrag am / über: 21. Januar 2014  / Sacura

Wie Freiberufler Aufträge verlieren

Liebe Freiberufler,

wir möchten Sie darüber informieren, dass der Sender ARD morgen, 22.01.2014 einen interessanten Beitrag zum Thema Scheinselbständigkeit

Wie Freiberufler Aufträge verlieren

ausstrahlt. Die Diskussion/Gesprächsrunde wird um 21:45 Uhr in der Sendung PlusMinus stattfinden.

Es wäre schön, wenn Sie sich die Zeit nehmen könnten um die Sendung zu verfolgen.

Workshop zum Thema »Scheinselbständigkeit«

Eintrag am / über: 16. Januar 2014  / Sacura

Sehr geehrte Freiberufler, in den letzten Monaten mussten wir feststellen, dass viele Einrichtungsleitungen durch das Thema Scheinselbständigkeit von freiberuflichen Pflegefachkräften verunsichert sind.

Damit Sie Ihren potentiellen Auftraggebern diese Unsicherheit nehmen können, ist es für Sie wichtig, umfassend informiert zu sein. Deshalb planen wir in Zusammenarbeit mit dem BVfPK (Berufsverband freiberuflicher Pflegekräfte) einen Workshop zum Thema „Scheinselbständigkeit“. Herr Schütte vom BVfPK wird Ihnen das Thema näher bringen und mit Ihnen legale Strategien erarbeiten um zukünftig Ihre Auftraggeber vor Nachzahlungen an die deutsche Rentenversicherung besser schützen zu können.

Der Workshop könnte voraussichtlich regional ( Nord, Ost, Süd, West ) angeboten werden. Die Kosten würden ca. 50 € (inkl. Catering) betragen.

Bitte geben Sie uns bis zum 20. Januar Bescheid, ob Sie an diesem Workshop teilnehmen würden.

Melden Sie sich hier an →

Weihnachtsaktion: Spenden statt Geschenke

Eintrag am / über: 19. Dezember 2013 / Sacura

Eine ungewöhnliche Aktion, die sehr viel bringt ...

Nicht nur namhafte Organisationen wie UNICEF, Deutsche Krebshilfe, SOS Kinderdorf und zahlreiche andere, sondern auch wir greifen diesen Gedanken auf und setzen diese Aktion für uns heuer auch um. Schließen Sie sich an und schenken mit Spenden, damit Geschenke wahr werden können.

Lesen Sie hier mehr →

DBfK fordert Absicherung freiberuflicher Pflege

Eintrag am / über: 18. Dezember 2013 / Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe

Pflege freiberuflich als Selbständige/r ausüben zu können, ist politisch gewollt (vgl. § 77 SGB XI).

Angesichts der zunehmenden Personalknappheit in vielen Einrichtungen, insbesondere Krankenhäusern, sind Selbständige eine wichtige Möglichkeit, auf kurzfristige Personalengpässe reagieren zu können, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Pflegefachpersonen – insbesondere im Bereich OP, Anästhesie und Intensivpflege -, die ansonsten aus dem Beruf aussteigen würden, haben für sich einen Weg gefunden, ihren Beruf in einer Form auszuüben, die ihren Anforderungen entgegenkommt. Sie leisten damit einen nicht unerheblichen Beitrag zur Sicherung der Versorgung in Krankenhäusern.

Lesen Sie hier mehr →

Freiberuflich in der Klinik: Damoklesschwert Rentenpflicht

Eintrag am / über: 17. Dezember 2013 / Ärzte Zeitung

Honorarkräfte in Kliniken und Pflege hadern mit dem Vorwurf der Scheinselbstständigkeit. Die Deutsche Rentenversicherung erschwert mit ihren Maßstäben immer mehr Honorarärzten und anderen Freiberuflern in Klinik und Pflege den Arbeitsalltag.

NEU-ISENBURG. Können Ärzte und Pflegefachkräfte freiberuflich in Kliniken arbeiten? Nach Meinung der Rentenversicherung sind sie praktisch alle scheinselbstständig. Betroffene wollen endlich rechtliche Klarheit.

Lesen Sie hier mehr →

Beginn der Versicherungspflicht und Fälligkeit der Beiträge

Eintrag am / über: 11. Dezember 2013 / Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

Die Versicherungspflicht beginnt mit Beginn der Beschäftigung. Dies gilt grundsätzlich auch bei rückwirkender Feststellung der Versicherungspflicht.

Stellt sich – ggf. auch rückwirkend – heraus, dass es sich bei der vermeintlich selbstständigen Tätigkeit um eine sozialversicherungsrechtlich relevante Beschäftigung handelt, beginnt die Versicherungspflicht mit dem Tag des Eintritts in das Beschäftigungsverhältnis. Diese Rechtsfolge tritt grundsätzlich auch rückwirkend ein.

Lesen Sie hier mehr →

Freiberufler fürchten um Existenz

Eintrag am / über: 05. Dezember 2013 / Badische Zeitung

Selbstständige in Pflegeberufen finden oft keinen Job / Rentenversicherung sieht sie als Scheinselbstständige und verlangt Abgaben.

BERLIN/FREIBURG. Können Krankenschwestern oder Altenpfleger als Freiberufler tätig sein? Über diese Frage sind die Rentenversicherung und die selbstständigen Pflegepersonen uneins. Und wegen dieses Streits bangen viele im Gesundheitswesen tätigen Freiberufler um ihre Existenz.

Lesen Sie hier mehr →

Freiberufler gehen an die Öffentlichkeit!!!

Eintrag am / über: 02. Dezember 2013 / Sacura / Altenpflege Mueller

Eine Gruppe freiberuflicher Pflegekräfte will sich gegen die Behördenwillkür der DRB (DRV) zur Wehr setzen und dies mit Hilfe eines Schreibens, das an die Presse gegangen ist.

Angedacht waren unter anderem Medien wie die „BILD“, Regionalzeitungen und Tagespresse, Fachzeitschriften wie „Die Schwester, der Pfleger“ aber auch Fernsehsendung wie „Stern TV“ und „Hart aber Fair“. Dabei soll über die momentane Situation der Freiberuflichen Pflegekräfte in Deutschland und die Vorgehensweise der DRB um diesen eine Scheinselbständigkeit zu unterstellen, informiert werden um damit letztendlich den Gesetzgeber zu einer eindeutigen Gesetzgebung zu bewegen um für alle Beteiligten Rechtssicherheit herzustellen.

Bitte unterstützen Sie diese Kampagne mit Ihrer „Unterschrift“. Sie brauchen nur Ihr Einverständnis, mit Namen und Adresse an folgende Mail: altenpflege-mueller@web.de zu senden und Sie werden mit als Unterzeichner auf dem Schreiben erscheinen!

Im Moment sind es bereits 181 Unterzeichner und es müssen noch mehr werden. Das Schreiben können Sie unter info@sacura-vermittlung.de oder altenpflege-mueller@web.de anfordern.

Der MDR möchte einen Bericht zu dieser Aktion im Januar 2014 senden. Der Sender sucht noch betroffene Freiberufler aus dem Sendegebiet (Sachsen, Thüringen, Berlin).
Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Herrn Felix Müller: altenpflege-mueller@web.de !

Freiberufliche Pflegekräfte starten Petition

Eintrag am / über: 28. November 2013 / der honorararzt

Freiberuflich tätige Pflegekräfte im Umfeld des Krankenpflegers Dietmar Knoche haben eine Petition gestartet, in der die aktuelle Rechtsauffassung der Deutschen Rentenversicherung kritisiert wird.

Kliniken und Heime seien dringend auf die Tätigkeit der freiberuflichen Kräfte angewiesen, heißt es in der Petition laut einem Bericht der Badischen Zeitung.

Lesen Sie hier mehr →